Das Leben ist ein Abenteuer

2019-4-12

 

Spaß muss sein! Der Umgang mit Persönlicher Assistenz führt immer wieder zu außergewöhnlichen Erlebnissen. Beim PAV-Info-Café am 1. April bereicherten AssistenznehmerInnen und Persönliche AssistentInnen unsern Erfahrungsschatz mit den Erzählungen ihrer denkwürdigsten Abenteuer.

 

So erzählt Sabrina Nitz von ihren Kinobesuchen im Cineplexx. Barrierefreie Zugänge gab es nicht und sie wurde von fremden Männern die Stiege hinaufgetragen. An fremden starken und hilfsbereiten Männern mangelte es nie und einmal fragte einer: „Ja, ich helfe gern. Wie soll ich dich tragen?“ – „Wie ein Mann seine Braut trägt“, war Sabrinas Antwort. Und so stieg dieser Mann mit seiner Braut Sabrina die Stiegen hinauf, bis zur vorletzten Stufe. Dort kam er zu Sturz. Zum Glück ist niemandem was passiert. Aber ob er so eine Braut finden wird?

 

Auf der Dornbirner Messe gehen zwei Rollstuhlfahrer und ein Assistent von einem Seitenausgang der Halle ins Freie. Da der Weg vor der Türe eine etwas steilere Neigung besitzt, nimmt ein Rollstuhlfahrer den Assistenten zu Hilfe. Der andere Rollstuhlfahrer ist jedoch sehr sportlich und will wie gewohnt auf zwei Rädern hinunterrollen, da wird er plötzlich hinten am Rollstuhl von einer fremden Frau gepackt und unfreiwillig die Rampe hinunter geschoben: in Schlangenlinien und in einen Abfallkorb hinein, der dabei umfällt und den Müll auf dem Weg verstreut. Verdutzt sehen sich die zwei Rollstuhlfahrer und der Assistent an. Die Frau sieht stolz zu ihren BegleiterInnen, putzt sich die Kleidung ab und meint: „Ich wollte doch sehen, ob ich das noch kann!“ Die Frauen sind abspaziert, den Rollstuhlfahrer und dem Müll haben sie ignoriert. Echt schräg! Erzählt von Heinz Grabher.

Süleyman Kurt kann von vielen Abenteuern berichten. Hier kommt eine kurze Auswahl seiner kuriosen Geschichten. Sülo geht in ein Lebensmittelgeschäft zum Einkaufen. Er steht bei der Obsttheke und überlegt, welche Früchte er mitnehmen will. Eine Frau kommt mit ihrem Kind vorbei. Das Kind grüßt Sülo „Hallo“, und Sülo grüßt zurück: „Hallo Bursche!“ Das Kind erschrickt, flieht zur Mama und ruft erstaunt: „Mama der kann reden!“

 

Eines der schönsten Abenteuer erlebte Sülo bei einem Urlaub in der Türkei: „Ich kam bei Straßenmusikern vorbei, blieb stehen und hörte mir ihre Musik an. Dann fragte ich sie, ob sie mir einen Musikwunsch erfüllen könnten, was sie gerne machten. Ich genieße die Musik. Da kommt eine Frau und fragt mich, ob ich mit ihr zur Musik tanzen möchte. Ja das war eine angenehme Überraschung! Und natürlich habe ich ja gesagt! Davon hat meine Assistentin ein Video gemacht.“ Video ansehen - siehe Downloads.

 

Sülo erzählt mit Freude von seinen Abenteuern. Neugierige können gerne kommen und ihn ausfragen wie er in Salzburg selbst das Busticket im Automat entwertet hat (Nein! Das geht ja nie – Sie müssen ihm helfen!) oder einen Dieb, der ihm sein Bargeld aus der Geldtasche geraubt hat, Wochen später erkannte und überführte.

 

Eine Geschichte über eine seiner "normalen" Zugfahrten ist auf der Homepage von Reiz nachzulesen.

Please reload

Aktuelle Einträge

September 3, 2019

July 22, 2019

June 21, 2019

December 17, 2018

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Eisengasse 6

6850 Dornbirn

T +43 5572 / 9000

M +43 664 / 8844 5116

PA-Vorarlberg wird unterstützt von:

Persönliche Assistenz

Peer Counseling

Logo des Sozialfonds Vorarlberg